Suleiman Aldahouk macht mit beim Internationalen Suppenfest

Suleiman Aldahouk kocht gerne und hat in seinem Heimatland Sysrien 20 Jahre als Koch gearbeitet. Mit seiner Familie floh er vor dem Krieg und wohnte bis zu seiner Anerkennung in Cölbe, wo er auch vom „Cölber Arbeitskreis Flüchtlinge“ betreut wurde. Jetzt hat er mit seiner 5köpfigen Familie eine schöne, geräumige Wohnung am Richtsberg gefunden. Hier hörte er auch vom Internationalen Suppenfest, das alljährlich in der Richtsberg Gesamtschule veranstaltet wird und hat sich gleich mit einer vegetarischen Gemüsesuppe beteiligt. Diese Suppe wird in seiner Familie oft abends im Ramadan als „Warming-Up“ vor dem eigentlichen Essen gekocht.

Hier das Rezept der einfachen, leckeren Suppe:
250 g Nudeln, 100 g Tomaten, 50 g Zwiebeln, 50 g Karotten, 50 g Paprika, 20 g Petersilie, 30 ml Öl, Zitrone, Salz und Pfeffer. Nudeln, Zwiebeln, Karotten, Paprika, Tomaten, Öl, Petersilie, Salz, Pfeffer mit Wasser zu einer Suppe kochen. Vor dem Essen noch einen Spritzer Zitrone und guten Appetit!